Schmerztherapie

Was ist Schmerztherapie?

Schmerzen können die Folge von Verletzungen (Traumata) sein (z.B. Sturz, Unfall, Schlag, Quetschung, Schnitt, etc.). Oft entstehen Schmerzen aber dadurch, dass Muskeln krampfartig kontrahieren, um den Körper in einer Schonhaltung zu halten, die ein erneutes Einschießen von Schmerzen verhindern soll.

Dadurch kommt es zu einem Teufelskreis: Die verkrampfte Muskulatur schnürt sich selbst die Versorgung mit Nährstoffen und Sauerstoff ab, was zu einer Verstärkung und Chronifizierung der Schmerzproblematik führt. Das Gewebe„übersäuert“ und reizt die Schmerzrezeptoren der Nervenfasern noch mehr.

 

In der Akutbehandlung gilt es, diesen Teufelskreis schnell zu durchbrechen. In einem zweiten Schritt gilt es, die tiefer liegenden Ursachen zu finden und zu behandeln.

Während die akute Therapie eine schnelle Besserung ermöglicht, ist die Behandlung chronischer Schmerzzustände weitaus schwieriger und zeitaufwändiger, aber um so wichtiger für das langfristige Wohlbefinden!

 

Als Schmerztherapien kommen folgende Methoden – je nach Indikation – in unserer Praxis zum Einsatz:

  • Osteopathie

  • Siener Therapie (NPSO = Neue Punktuele Schmerz- und Organtherapie)

  • Neuraltherapie

  • Homöosiniatrie und Segmenttherapie

  • Akupunktur

  • Infusionen

  • Orthomolekulare Medizin

  • LNB (Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht) s.u.

  • Nichts tun! Dafür aber die Ernährung umstellen und den Organismus gezielt entgiften.

     

Typische (chronische) Beschwerdebilder können sein:

  • Nacken-, Kopfschmerzen / Migräne

  • Rückenschmerzen sowie Hexenschuss, Ischiasschmerzen

  • Nervenschmerzen (Trigeminus-Neuralgie, Herpes Zoster)

  • Kribbeln und Taubheitsgefühle in den Extremitäten sowie das Karpaltunnelsyndrom

  • Gelenkschmerzen und nächtliche Liegeschmerzen

  • Prä-Menstruelle Schmerzen / hormonell bedingte Schmerzen

  • Diffuse „Organschmerzen“ und Verwachsungsbeschwerden nach Operationen (Narbenschmerzen)

LNB Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht

Die bei uns praktizierte Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht stellt einen völlig neuen Weg in der ursächlichen und nachhaltigen Behandlung von Schmerzen dar. Entsprechend dem Bedürfnis der Patienten nach einer Therapie, welche die mitunter jahrzehntelangen Leidenswege durch die Irrgärten der Schulmedizin nun endlich beenden möge, hat das Ehepaar Liebscher & Bracht in eigener jahrzehntelanger Forschung und Praxis die wahren Ursachen nahezu aller bekannten Schmerzsyndrome erkannt und endlich mit einem revolutionären Behandlungskonzept zu beseitigen ermöglicht.


Anders als die gewöhnlichen Methoden kommt die Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht gänzlich ohne schmerzunterdrückende Medikamente aus, sondern behandelt das Phänomen Schmerz an seiner tatsächlichen Ursache. Der Effekt kann bereits nach der ersten Sitzung durch den Patienten selbst beurteilt werden.


Die Therapie enthält verschiedene Bausteine:

  • Bei der Schmerzpunktpressur als Akuttherapie findet eine Löschung der krankhaften, weil schädigenden, Muskelprogrammierung statt. Da die Warnschmerzen vom Körper erzeugt werden, um Schädigungen zu vermeiden, ist die Beendigung der krankhaften Muskelfunktion Voraussetzung der Schmerzreduzierung im Minuteneffekt. Dieser Zustand wird durch Engpassdehnungen, speziell entwickelte muskuläre Übungen, die Dehnung-, Kräftigung- und Ansteuerungsreize setzen und die an den Problemstellen zu gesunder Muskelfunktion führen, gefestigt.
  • Die begleitende Basistherapie, in der der Stoffwechsel optimiert wird, unterstützt über eine Tonusreduzierung des Gesamtkörpers und eine Flexibilisierung des Bindegewebes die gesunde Muskelfunktion und damit die Schmerzreduzierung.
  • Eine speziell entwickelte Bewegungslehre führt langfristig zu einer vollständigen Wiederherstellung eines gesunden Bewegungskörpers, der lebenslang weder Gelenk-, noch Wirbelsäulenschäden erleiden muss und deswegen schmerzfrei bleiben kann.

 

Sie können selbst dafür sorgen langfristig schmerzfrei zu bleiben. Probieren Sie es aus!